Neues aus der Region

Europas Starke Töchter

Europas Starke Töchter

Das Europäische Parlament verleiht den Frauen in Europa eine starke Stimme und die Abgeordneten können auf viele Erfolge verweisen. Lassen Sie uns anlässlich des Internationalen Frauentages gemeinsam diskutieren, was Europa für seine Töchter tut, wie es um die Gleichstellung der Geschlechter in Politik und Wirtschaft bestellt ist, insbesondere auch in der Stadt Pforzheim.




Nachhaltigkeit im Berufsalltag

Nachhaltigkeit im Berufsalltag

Verantwortliches Handeln heute schützt die Lebensgrundlagen der Generationen von morgen. Hierbei ist jeder gefordert und wir müssen ergründen, wo und wie wir unsere Denkweise und unser Verhalten verändern können, um dies zu gewährleisten. Es ist also ein gesellschaftliches Umdenken, ein Paradigmenwechsel notwendig. Dieser Herausforderung kann man nur mit Bildung begegnen, deshalb unterstützt die Bundesministerin für Bildung und Forschung das Weltaktionsprogramm „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Denn Bildung ist nicht nur ein Schlüssel zu Selbstverwirklichung und gesellschaftlicher Teilhabe, sondern auch eine Grundlage, gewohnte Verhaltensweisen zu hinterfragen.




Wissenschaftlich fundiert arbeiten und dabei Netzwerke bilden!

Wissenschaftlich fundiert arbeiten und dabei Netzwerke bilden!

Sie sind jung, ambitioniert und stehen auf den ersten Stufen der wissenschaftlichen Karriereleiter – die 31 Nachwuchswissenschaftler, die sich in den vergangenen zwei Tagen, 14. und 15. Februar 2017, an der Hochschule Pforzheim austauschten. Der Kongress „24 Stunden für Ressourceneffizienz“ richtete sich an junge Forscher aus dem Bereich Ressourceneffizienz und wurde bereits das zweite Mal von den Pforzheimer Wissenschaftlern Christian Klinke und Professor Dr. Jörg Woidasky an der Hochschule organisiert.




755 Millionen Euro Umsatz – fischer wächst kontinuierlich weiter

755 Millionen Euro Umsatz – fischer wächst kontinuierlich weiter

Die Unternehmensgruppe fischer blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zurück. Mit einem Bruttoumsatz von 755 Millionen Euro übertraf das Familienunternehmen aus Waldachtal im Nordschwarzwald den guten Vorjahreswert (711 Millionen Euro) um 44 Millionen Euro (plus 6,2 Prozent). Währungsbereinigt beträgt das Umsatzwachstum 58 Millionen Euro (plus 8,2 Prozent) auf 769 Millionen Euro. Die zu fischer gehörenden Unternehmensbereiche fischer Befestigungssysteme, fischer automotive systems, fischertechnik und fischer Consulting erzielten allesamt ein gutes Umsatzwachstum.




"Wir können jetzt starten!"

"Wir können jetzt starten!"

Eine angenehme Aufgabe hatte Erhard Schulz in Berlin zu erledigen. Der stellvertretende Bürgermeister von Wildberg durfte für seine Stadt den Förderbescheid für den Breitbandausbau aus den Händen von Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, entgegennehmen.




Einladung zur Veranstaltung "Chancen der Digitalisierung für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie"

Einladung zur Veranstaltung "Chancen der Digitalisierung für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie"

Das Land Baden-Würrtemberg lädt zur Veranstaltung "Chancen der Digitalisierung für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie" am Donnerstag, den 23. März 2017, 09.30 Uhr, ein. Eine Anmeldung ist bis zum 15.03.2017 möglich.




Wettbewerbsfähig in der Digitalisierung

Wettbewerbsfähig in der Digitalisierung

Sie sind Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens und fragen sich, wie Sie Ihr Geschäftsmodell digitalisieren können? Oder planen Sie bereits konkrete betriebliche Digitalisierungsvorhaben? Die RKW erarbeitet in Ihrem aktuellen Projekt gemeinsam mit mittelständischen Unternehmen Angebote, die Orientierung geben, die Ihnen helfen, Ihren individuellen Ansatz zu finden, und bei der Umsetzung unterstützen. Das Interesse der RKW gilt dabei nicht nur (digitalen) Geschäftsmodellen, sondern gleichermaßen den Auswirkungen der Digitalisierung auf Personal und Organisation. Damit sind auch alle Personalverantwortlichen eingeladen, sich mit der RKW auszutauschen.




RecruitingTrends 2017: So ticken Personalabteilungen

RecruitingTrends 2017: So ticken Personalabteilungen

Wie viel Zeit investieren Personaler in den ersten Check einer Bewerbung? Worauf schauen sie zuerst und was ist wichtiger: Anschreiben oder Lebenslauf? Die Studie RecruitingTrends 2017 von Staufenbiel Institut und Kienbaum blickt hinter die Kulissen der HR-Welt und gibt Antworten auf die Fragen.







Argentinien: Informationsveranstaltung am 22. März 2017 in Stuttgart

Argentinien: Informationsveranstaltung am 22. März 2017 in Stuttgart

Nach Brasilien und Mexiko ist Argentinien die drittgrößte Volkswirtschaft Lateinamerikas. Sie bietet Unternehmen aus Deutschland viele interessante Perspektiven. Vor allem in den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, erneuerbare Energien und Umwelttechnik sowie in der Bauwirtschaft bieten sich gute Absatzchancen. Aus diesem Grund lädt Baden-Württemberg International (bw-i) am 22. März 2017, von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr, zusammen mit dem Generalkonsulat der Republik Argentinien sowie dem Lateinamerika Verein e.V. zu einer Informationsveranstaltung ins Haus der Wirtschaft in Stuttgart ein. Experten informieren über die aktuelle wirtschaftliche und politische Lage und baden-württembergische Unternehmen berichten über ihr Engagement vor Ort. Anmeldeschluss Wirtschaftstag: Dienstag, 21. März 2017. Die Teilnahmegebühr beträgt 50,00 Euro zzgl. MwSt.






Termine

29.02.2017: Artur Fischer Erfinderpreis Baden-Württemberg

Die Teilnahme am Artur Fischer Erfinderpreis Baden-Württemberg ist noch bis z...

05.03.2017: Modellbahntag Ispringen

Am 05. März 2017 findet ein Modellbahntag der Eisenbahnfreunde Ispringen stat...

06.-07.03.2017: Auftakttreffen EU-Projekt FORESDA in Lubljana

Die WFG ist Partner des INTERREG-Projekts FORESDA, dessen Ziel es ist, dieTran...

FörderNEWS

4.500 €-Zuschuss für Coaching-maßnahmen in KMU. Mehr
Eurostars

 

NEU: Die schönsten Seiten der Wirtschaftsregion: gebunden und in Farbe.

Die Broschüre über die Region Nordschwarzwald gibt neben allgemeinen Informationen zur Wirtschaftsregion einen Überblick über die Kompetenzbranchen, Netzwerke, Bildungsangebote und Freizeitaktivitäten in der Region.

Blättern Sie los:  Entdecken Sie die Wirtschaftsregion Nordschwarzwald.  PDF-Broschüre

Ein gedrucktes Exemplar unsere Broschüre können Sie mit diesem Formular bestellen.