Fachkräfte-Allianz Pforzheim Nordschwarzwald

Aufgrund der demografischen Entwicklung wird sich in der Region Nordschwarzwald der bereits bestehende Fachkräftemangel zukünftig weiter verschärfen. In erster Linie schließt dies Personen ein, welche über eine Berufsausbildung verfügen. In einem geringeren Maße sind auch Absolventen einer Hochschulausbildung betroffen. Gleichzeitig wird sich der interregionale Wettbewerb um Fachkräfte intensivieren. Daher ist es wichtig, dass die Wirtschaftsregion Nordschwarzwald mit Hilfe der Unternehmen, wirtschaftsnahen Institutionen und Kommunen Rahmenbedingungen schafft, die sie für Fachkräfte als Arbeitgeber bzw. als Arbeits- und Wohnort interessant macht.

 

Ziele

Ziel ist es, durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass den in der Region ansässigen Unternehmen dauerhaft Fachkräfte in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen. Dazu haben die Allianzpartner vereinbart, ihre Fachkräfteaktivitäten abzustimmen, um Kräfte und Wissen zu bündeln sowie die Transparenz des regionalen Arbeitsmarkts zu erhöhen.

Weitere Handlungsfelder ergeben sich aus den Zielen die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten weiter voran zu treiben und die Beschäftigung von Frauen, Älteren, Langzeitarbeitslosen, Geringqualifizierten und Menschen mit Migrationshintergrund zu steigern. Des Weiteren sollen Hochschulabsolventen stärker an den Standort gebunden werden.

 

Partner

Agentur für Arbeit Pforzheim-Nagold, Arbeitgeberverband Südwestmetall, Berufsförderungswerk Schömberg gGmbH, DGB Nordbaden, Enzkreis, Handwerkskammer Karlsruhe, Hochschule Pforzheim, IG Metall Freudenstadt, IHK Nordschwarzwald, Jobcenter Landkreis Calw, Jobcenter Landkreis Freudenstadt, Jobcenter Pforzheim, Landkreis Calw, Landkreis Freudenstadt, miteinanderleben e.V., Q-Prints & Service GmbH, Stadt Pforzheim, Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald GmbH, Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim, Witzenmann GmbH, Kontaktstelle Frau und Beruf Nordschwarzwald, Welcome Center Nordschwarzwald.