INTERREG-Projekt FORESDA erschließt Innovationspotential

Die Holz- und Möbelbranche boomt im Nordschwarzwald. Die Region ist daher prädestiniert für FORESDA, eine von der Europäischen Union geförderte Initiative, die auf die Themen Forschung, Entwicklung und Technologietransfer vom Schwarzwald bis zum Schwarzen Meer fokussiert ist. Grenzüberschreitend schließen sich Projektpartner zusammen und forschen gemeinsam an innovativen und Sektor-übergreifenden Themen, um marktfähige Produkte zu generieren.

Durch das Kooperationsprojekt mit unter anderem der Karlsruher IT-Clusterinitiative „CyberForum“ wird der Branche geholfen, sich in Sachen Digitalisierung weiterzuentwickeln. Das Pilotprojekt zum Thema „Smart Home, Smart Furniture“ dient dazu die Unternehmen der Region als Vorreiter in diesem Bereich zu platzieren. „Das Wichtigste sind jedoch die Projektideen selbst“, betont Holzexpertin Anja Röllich und zeigt auf wie wichtig es ist bei Unternehmen, Institutionen und Hochschulen Entwicklungs- und Forschungsbedarf anzumelden. „Wir wollen mit FORESDA einen Beitrag leisten, die Unternehmen der Holz- und Möbelbranche fit zu machen für Zukunftsthemen, und das in ganz Europa“, erklärt Claire Duval.

Von diesem Projekt profitiert die ganze Region Nordschwarzwald, indem ihre Kompetenzen und Unternehmen europaweit beworben werden. Potenzielle europäische Projektpartner kommen so auf die Wirtschaftsförderung zu und interessieren sich für das Know-How der regionalen Unternehmen.

 

Interesse an einer internationalen Zusammenarbeit im Holz- und Möbelbereich?
Sprechen Sie uns an! Tel: 07231 154 36 90, info@nordschwarzwald.de