Der Arbeitsmarkt im Februar 2020

|Arbeitswelt und Beruf

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim ist die Zahl der Arbeitslosen von Januar auf Februar um 54 oder 0,4 Prozent auf 12053 zurückgegangen. Gegenüber Februar 2019 ist die Arbeitslosigkeit dagegen um 1049 oder 9,5 Prozent deutlich gestiegen.

Die Arbeitslosenquote – bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen – blieb im Vergleich zum Vormonat unverändert bei 3,5 Prozent. Vor einem Jahr lag sie noch bei 3,3 Prozent.
Der Arbeitsmarkt im Nordschwarzwald ist weiter robust. Der saisonübliche Anstieg der Arbeitslosigkeit von Januar auf Februar ist in diesem Jahr, auch aufgrund der milden Witterung, ausgeblieben. Die Arbeitslosigkeit liegt auf dem drittniedrigsten Wert der letzten 24 Jahre, nur in den beiden letzten Jahren gab es in einem Februar weniger Arbeitslose. Die Auswirkungen der konjunkturellen Eintrübung, insbesondere im Bereich der exportabhängigen Industrie, sowie der gleichzeitig stattfindende Strukturwandel führen jedoch zu einer deutlichen Zunahme der Arbeitslosmeldungen in der Agentur für Arbeit.
„Unsere Antwort darauf: Schnelle Hilfe bei Existenzsicherung und Weitervermittlung und gerade in Zeiten eines tiefgreifenden Strukturwandels lebensbegleitende Berufsberatung – nicht nur vor dem Erwerbsleben, sondern im gesamten Erwerbsleben“, so Martina Lehmann, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim.
Die Nachfrage nach Arbeitskräften hat im Februar wieder deutlich zugenommen. Insgesamt wurden dem Arbeitsgeberservice der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim 1331 freie Stellen gemeldet. Das waren 331 oder 33,1 Prozent mehr als im Januar. Gesucht werden insbesondere Fachkräfte im Gesundheits- und Sozialwesen, im Gastgewerbe, in der Logistik und im Handwerk.

Arbeitslose
Im Februar meldeten sich 3469 Männer und Frauen neu oder erneut arbeitslos, 321 oder 8,5 Prozent weniger als im Januar. Gleichzeitig konnten in den letzten vier Wochen 3522 Menschen ihre Arbeitslosigkeit beenden, 962 oder 37,6 Prozent mehr als im Vormonat.
Nach Personengruppen entwickelte sich die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk unterschiedlich. Die Veränderungsspanne gegenüber dem Vorjahresmonat reicht von plus 7,4 Prozent bei Ausländern bis plus 25,4 Prozent bei Jugendlichen unter 25 Jahre.
 

Entwicklung nach Rechtskreisen
Im Bereich der Arbeitslosenversicherung (Rechtskreis SGB III) gab es 6830 Arbeitslose, 40 oder 0,6 Prozent weniger als im Vormonat aber 1136 oder 20,0 Prozent mehr als vor einem Jahr. Im Bereich der Grundsicherung (Hartz IV) gab es 5223 Arbeitslose, 14 oder 0,3 Prozent weniger als im Januar und 87 oder 1,6 Prozent weniger als im Februar 2019.
Aktuell werden 56,7 Prozent der Arbeitslosen im Agenturbezirk Nagold-Pforzheim von der Agentur für Arbeit und 43,3 Prozent durch die Jobcenter betreut.

Regionale Arbeitslosenquoten nach Geschäftsstellenbezirken
Unter den sieben Geschäftsstellen der Arbeitsagentur Nagold-Pforzheim haben Calw und Mühlacker mit jeweils 2,7 Prozent den besten Wert. Es folgen Horb mit 3,1 Prozent, Freudenstadt und Nagold mit je 3,2 Prozent, Bad Wildbad mit 3,9 Prozent und Pforzheim mit 4,2 Prozent.

Entwicklung in den Landkreisen und der Stadt Pforzheim
Die unterschiedlichen Strukturen innerhalb des Agenturbezirkes haben auch im Januar zu einer großen Bandbreite der Arbeitslosenquoten geführt. Sie liegt zwischen 2,6 Prozent im Enzkreis und 6,0 Prozent im Stadtkreis Pforzheim.

Landkreis Calw
Die Arbeitslosenquote blieb sowohl im Vergleich zum Vormonat als auch im Vergleich zum Vorjahr unverändert bei 3,1 Prozent. Insgesamt waren 2815 Menschen arbeitslos gemeldet, davon 1763 (62,6 Prozent) in der Arbeitslosenversicherung und 1052 (37,4 Prozent) in der Grundsicherung. Im Februar wurden 447 Stellenangebote gemeldet. Das waren 212 oder 90,2 Prozent mehr als im Vormonat und 31 oder 7,5 Prozent mehr als im Februar 2019. Derzeit sind 1154 offene Stellenangebote im Bestand, 78 oder 6,3 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Enzkreis
Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 2,6 Prozent. Im Februar 2019 lag sie noch bei 2,4 Prozent. Hinter den Landkreisen Biberach (2,2 Prozent), Ravensburg (2,4 Prozent) sowie dem Alb-Donau- und dem Hohenlohekreis (je 2,5 Prozent) belegt der Enzkreis Platz fünf in Baden-Württemberg.
Insgesamt waren 2934 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet, davon 1934 (65,9 Prozent) in der Arbeitslosenversicherung und 1000 (34,1 Prozent) in der Grundsicherung. Im Februar wurden 300 Stellenangebote gemeldet. Das waren 62 oder 26,1 Prozent mehr als im Vormonat und 45 oder 13,0 Prozent weniger als vor einem Jahr. Derzeit sind 1043 offene Stellenangebote im Bestand, 234 oder 18,3 Prozent weniger als im Februar 2019.
 
Landkreis Freudenstadt
Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 3,2 Prozent. Vor einem Jahr lag sie bei 2,9 Prozent. Insgesamt waren 2221 Menschen arbeitslos gemeldet, davon 1336 (60,2 Prozent) in der Arbeitslosenversicherung und 885 (39,8 Prozent) in der Grundsicherung. Im Februar wurden 312 Stellenangebote gemeldet. Das waren 58 oder 22,8 Prozent mehr als im Vormonat und 145 oder 31,7 Prozent weniger als im Februar 2019. Aktuell sind 1283 offene Stellenangebote im Bestand, 128 oder 9,1 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Stadt Pforzheim
Die Arbeitslosenquote blieb gegenüber Januar unverändert bei 6,0 Prozent. Vor einem Jahr lag sie bei 5,4 Prozent. Damit bleibt Pforzheim weiter auf dem vorletzten Platz unter allen 44 Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg, knapp vor Mannheim (6,1 Prozent).
Insgesamt waren 4083 Menschen arbeitslos gemeldet, davon 1797 (44,0 Prozent) in der Arbeitslosenversicherung und 2286 (56,0 Prozent) in der Grundsicherung. Im Februar wurden 272 Stellenangebote gemeldet, eins oder 0,4 Prozent weniger als im Vormonat und 73 oder 21,2 Prozent weniger als im Februar 2019. Derzeit sind 983 offene Stellenangebote im Bestand, 170 oder 14,7 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Stellenmarkt
Im Februar waren im Agenturbezirk Nagold-Pforzheim 4463 offene Stellen gemeldet, 610 oder 12,0 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Text und Bildnachweis: Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim

ALLE NEWS