Kooperation mit der Hochschule

|Bildung und Forschung
Personen
Jochen Protzer (Geschäftsführer WFG, links) und Prof. Dr. Reinhard Rupp (Geschäftsführer Akademie an der Hochschule Pforzheim gGmbH) bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung. Bildrechte: WFG

Zwischen der Akademie an der Hochschule Pforzheim und der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald (AFG) wurde eine Kooperationsvereinbarung für die Weiterbildung in der Region geschlossen.

Weiterbildung ist ein wichtiger Faktor für Arbeitnehmer und Arbeitgeber, um auch in Zukunft über notwendiges Fachwissen zu verfügen sowie Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit sicher zu stellen. Die Wirtschaftsförderung der Region Nordschwarzwald (WFG) und die Akademie an der Hochschule Pforzheim möchten die Unternehmen und Beschäftigten der Region auf diesem Weg unterstützen und arbeiten hierfür in Zukunft verstärkt zusammen.

Eine kürzlich von Jochen Protzer (Geschäftsführer der WFG) und Prof. Dr. Reinhard Rupp (Geschäftsführer der Akademie der Hochschule Pforzheim) unterzeichnete Kooperationsvereinbarung verleiht dieser Zusammenarbeit nun auch einen Rahmen.

Die digitale Transformation macht von keinem Unternehmen halt. Neue Technologien erfordern neue Fachkenntnisse – Data Science, Künstliche Intelligenz und Virtuelle Realität sind hier nur einige Schlagwörter.  Gleichzeitig wandeln sich bestehende Geschäftsbereiche und entwickeln sich zurück: Beispielsweise müssen sich Automobilzulieferer auf den Wandel vom Verbrenner hin zum Elektromotor einstellen und in dem Zuge ihre Produktpalette neu anpassen. All das geht nicht ohne Beschäftigte mit fundiertem Fachwissen und entsprechenden Kompetenzen.

Gemeinsam einen weiteren Beitrag für die Weiterbildung in der Region leisten – unter diesem Motto steht die Kooperation zwischen der WFG und der Hochschule Pforzheim. „Mit ihren Weiterbildungsangeboten liefert die Akademie der Hochschule Pforzheim einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Region Nordschwarzwald als attraktiven und innovativen Wirtschaftsstandort. Genau das wollen wir unterstützen“, unterstreicht Jochen Protzer. Um Unternehmen für die Thematik der Weiterbildung zu sensibilisieren, wird eine digitale Veranstaltungsreihe zu den betreffenden Themen noch in diesem Jahr starten. 

Die von der Akademie an der Hochschule Pforzheim angebotenen Diploma of Advanced Studies vermitteln als Kurzstudiengänge (30 ETCS) Wissen und Kompetenzen zu Zukunftsthemen wie Künstliche Intelligenz, Digitale Transformation, Data Science oder auch Nachhaltigkeit, die benötigt werden, um aktuelle und zukünftige Veränderungen in Unternehmen anzugehen und aktiv voranzutreiben. Der Unterricht findet im innovativen, interaktiven „Blended-Learning-Format“ statt. Sowohl Präsenzveranstaltungen als auch eigenständiges, online-basiertes Lernen stellen sicher, dass die Teilnahme auch berufsbegleitend möglich ist.

Reinhard Rupp von der Akademie der Hochschule freut sich über die Kooperation mit der WFG und hält fest: „Mit der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald haben wir einen starken Partner, um das Thema Weiterbildung in die Unternehmen zu tragen. Gemeinsam fördern wir die Zukunftsfähigkeit unserer Region“.

ALLE NEWS