Rendez-vous mit Europa

|Unternehmen und Region
Am 20. und 21. November ganz nah beieinander: Europa und Baden-Württemberg

Brüssel ist das politische Epizentrum Europas und ein administrativer Mikrokosmos mit eigenen Gesetzen. Sehen und gesehen werden, lautet die Maxime unter der sich die Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald am 20. und 21. November 2018 in der belgischen Hauptstadt einem breiten europäischen Publikum präsentieren und auf die Region, ihre Besonderheiten und vor allem auf ihre Unternehmen aufmerksam machen möchte.  

Was verbirgt sich hinter den vielen Bäumen im bundesdeutschen Südwesten? Aktuell mag diese Frage in Brüssel und speziell bei so manchem Mitglied der EU-Administration noch für Achselzucken sorgen. Das soll sich nach dem Willen der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald (WFG) ändern. Wir bringen den Nordschwarzwald nach Brüssel - auf diesen plakativen Nenner lässt sich eines der WFG-Projekte für dieses Jahr reduzieren. Mit interessanten wie informativen Präsentationen, die darüber hinaus einen hohen Unterhaltungswert bieten, wollen wir die Region Nordschwarzwald in der baden-württembergischen Landesvertretung mehr in den Fokus der gesamteuropäischen Wahrnehmung rücken“, skizziert Claire Duval, Projektleiterin für Europa-Angelegenheiten, die Intention des Auftritts. „Die Wirtschaft im Grünstreifen, zwischen Neckar und Rhein ist alles andere als ein alter Bollenhut und eben dies in den Köpfen derer zu verankern, die mit über Projekte, Mittel und allgemein das Wohl der Region entscheiden, sehen wir als unsere vordringliche Aufgabe“, argumentiert Jochen Protzer, Geschäftsführer der WFG. 

Das Rendez-vous der Region mit Europa im November des Jahres ist eine ausgewiesene Mitmach-Aktion: „Niemand präsentiert die Wirtschaft besser als die Firmen selbst und deshalb laden wir die Unternehmerinnen und Unternehmer der Region ein, mit nach Brüssel zu reisen“, sagt WFG-Chef Protzer. Bei der WFG laufen die Vorbereitungen für die zwei Tage mit großer Außenwirkung bereits auf Hochtouren: „Vieles ist möglich und für Ideen sind wir sehr offen“, animiert Claire Duval die Betriebe der Region sich an der Präsentation des Wirtschaftsraums Nordschwarzwald in Brüssel aktiv zu beteiligen. 

Das Show-Programm zum Kennenlernen der Region ist eine Facette der Reise, die Einblicke in die Funktionswiese der EU-Administration eine andere wichtige Komponente. „Wir planen einen kompletten Tag mit interessanten wie informativen Fachveranstaltungen, um den beteiligten Unternehmen reichlich Gelegenheit zum Austausch mit Experten aus EU-Institutionen zu geben“, beschreibt Claire Duval den dualen Charakter des Projekts. 
Ansprechpartnerin für Informationen zur Brüssel-Reise und speziell zu den Präsentationsmöglichkeiten für Unternehmen ist Claire Duval: 07231-1543697 oder duval@nordschwarzwald.de 

Bildnachweis: Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald | Holger Rothfuss
 

ALLE NEWS