ZECHA aus Königsbach-Stein gewinnt den Landes-Innovationspreis 2021

|Unternehmen und Region
Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut mit Vertreter/innen der Firma ZECHA Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH, Königsbach-Stein.
Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut mit Vertreter/innen der Firma ZECHA Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH, Königsbach-Stein. Fotografin: Franziska Kraufmann

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister Kraut hat am 16. November den mit insgesamt 50.000 Euro dotierten Landes-Innovationspreis – „Dr. Rudolf-Eberle-Preis“ – verliehen. Mit dem Preis werden alljährlich mittelständische Unternehmen für ihre herausragenden Entwicklungen und Anwendungen neuer Technologien ausgezeichnet. „Mehr denn je brauchen wir den Willen und den Mut der Menschen, um die Innovationskraft des Landes zu stärken und Investitionen in Zukunftstechnologien voranzutreiben“, sagte die Ministerin im Rahmen der Verleihung des 37. Innovationspreises.

Dass Baden-Württemberg ein enormes Potential bei kleinen und mittleren Unternehmen habe, zeigen die über 110 Bewerbungen, die dieses Jahr eingingen. „Innovationen sind der entscheidende Faktor, den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg nachhaltig zu sichern und auszubauen. Dabei werden wir die Art und Weise wie wir wirtschaften, arbeiten, produzieren und konsumieren, deutlich verändern müssen. Aber Ideen und Möglichkeiten des technischen Fortschritts, die durch neues Wissen und neue Kooperationen entstehen, sind unbegrenzt“, so Hoffmeister-Kraut. Als europaweit innovativste Region müsse Baden-Württemberg die vorhandenen Potentiale, die das Land mit seinen Wirtschafts- und Forschungsinfrastrukturen habe, nutzen und die enormen Herausforderungen und Aufgaben der Zukunft angehen, sagte die Wirtschaftsministerin.

Drei Unternehmen wurden in diesem Jahr für den Innovationspreis des Landes durch das Preiskomitee ausgewählt. Darunter auch die ZECHA Hartmetall Werkzeugfabrikation GmbH aus Königsbach-Stein, die mit einem Preisgeld in Höhe von 20.000€ die höchste Summe erhält.

„Wir sind immer noch überwältigt und sehr stolz auf das gesamte ZECHA-Team. Nur durch den Einsatz unserer Mitarbeitenden in den letzten Jahren gab es erst Anlass zu einer derartigen Bewerbung und der daraus resultierenden Auszeichnung. Ein großes Dankeschön an das Team“, betont die Geschäftsleitung.

Weitere Informationen zu ZECHA.

Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg.

Quellen:
PM des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg
ZECHA Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH

ALLE NEWS