Neues aus der Region

KommunalFORUM Nordschwarzwald diskutiert über Wirtschaftsförderung

KommunalFORUM Nordschwarzwald diskutiert über Wirtschaftsförderung

Das Kommunalforum Nordschwarzwald ist das neue Veranstaltungsformat der regionalen Wirtschaftsförderung (WFG). Bei der Premiere am 2. Dezember 2016 im Landratsamt Enzkreis steht neben harten Fakten zu kommunalen Brennpunktthemen der Austausch der Akteure aus Verwaltung und kommunalen Gremien im Vordergrund.




Kann eine Maschine meinen Beruf ersetzen?

Kann eine Maschine meinen Beruf ersetzen?

Die Digitalisierung ist auch im Arbeitsleben eines der größten Zukunfsthemen. Doch werden Maschinen und Computer die Arbeit von Handwerkern künftig nur unterstützen oder werden sie die menschliche Arbeitsleistung überflüssig machen? Im Rahmen der ARD-Themenwoche "Zukunft der Arbeit" können Arbeitnehmer mit dem "Job-Futuromat" herausfinden, ob ein Roboter künftig die eigene Arbeit übernehmen wird.




Der Arbeitsmarkt im Monat Oktober 2016

Der Arbeitsmarkt im Monat Oktober 2016

Aufgrund der milden Witterung und der guten Konjunktur hat sich die Situation auf dem Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim weiter verbessert. Am Zähltag Mitte Oktober waren 12178 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 609 oder 4,8 Prozent weniger als im September. Erfreulich ist auch der Vergleich zum Vorjahr: Im Oktober 2015 waren noch 387 oder 3,1 Prozent mehr Menschen ohne Job. Damit hat die Arbeitslosigkeit im Nordschwarzwald einen neuen Tiefstand in einem Oktober erreicht (Monatswerte liegen ab 1998 vollständig vor).




Wettbewerb macht Handwerk für Kinder erfahrbar

Wettbewerb macht Handwerk für Kinder erfahrbar

Mit der Mitmach-Aktion des Handwerks „Hand in Hand durch unseren Ort“ lädt die Handwerkskammer Karlsruhe Kindergärten im Kammerbezirk ein, Handwerksbetriebe in ihrer Region zu besuchen und die Vielfalt der Handwerksberufe kennenzulernen. „Vielleicht an der Seite eines „echten“ Handwerkers oder einer „echten“ Handwerkerin „ so Kammerpräsident Joachim Wohlfeil, sammeln die Kita-Kinder Eindrücke und praktische Erfahrungen, die sie in die Gestaltung eines Riesenposters einfließen lassen. Einsendeschluss für das fotografierte Riesenposter ist der 31.01.2017.




Spitzenplatz für die Hochschule Pforzheim

Spitzenplatz für die Hochschule Pforzheim

Die Absolventen der Hochschule Pforzheim sind bei den Arbeitgebern gefragte Fachkräfte. Erneut bestätigten Personalchefs die Qualifikation des Pforzheimer Studiums. In der jährlichen Befragung der Zeitschrift Wirtschaftswoche rankten über 500 Personalchefs die betriebswirtschaftlichen Studiengänge auf Platz 2. Weitere Topplätze in der Ende Oktober 2016 online veröffentlichten Umfrage belegten die Pforzheimer Studiengänge Elektrotechnik, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen.




Schadensanalyse – Wird man aus Schaden klug?

Schadensanalyse – Wird man aus Schaden klug?

Bauteile und Maschinen, die auf Grund von Riss- und Fehlbildungen zerbrechen oder komplett ausfallen, führen zu Sicherheitsrisiken. Neben einem Produktionsstillstand können sie auch weitreichende Folgeschäden verursachen. Der Frage, ob der Fehler „nur“ Kosten hervorruft oder mittelfristig auch zu einer Qualitätsverbesserung führen kann, widmete sich Ende Oktober 2016 die Veranstaltungsreihe „Industrie trifft Hochschule“.




Wie wird Design studiert? Design-Camp vermittelt Einblicke

Wie wird Design studiert? Design-Camp vermittelt Einblicke

„Pforzheim ist das richtige für mich“, erklärte Anselm Borsutzky aus Darmstadt. Der 19-jährige Abiturient war einer von 34 Teilnehmern des diesjährigen Design Camps an der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Pforzheim. Während der dreitägigen Veranstaltung Ende Oktober 2016 arbeiteten die Schüler zusammen mit Studierenden und lernten den Alltag eines Designstudiums kennen. Design begeistert und fasziniert – doch wie wird man Designer? Wie sieht die Ausbildung aus? Diese Fragen beantwortete das Design Camp.




Nur noch zwei Plätze frei: Höchstleistung für die regionalen Unternehmen

Nur noch zwei Plätze frei: Höchstleistung für die regionalen Unternehmen

Die Wissensregion Nordschwarzwald lädt zur Besichtigung des Höchstleistungsrechenzentrums der Universität Stuttgart (HLRS) ein, bei der Nutzungsmöglichkeiten der Rechenkapazitäten durch KMU und Hochschulen im Mittelpunkt stehen sollen.




Abschluss Fachwirte der LDT Nagold

Abschluss Fachwirte der LDT Nagold

Am 22.10.2016 nahmen die Absolventen des Kurzstudiums ‚Fachwirt LDT‘ stolz ihre Zeugnisse entgegen. Rüdiger Jung, der Geschäftsführer Pädagogik & Organisation sowie Frank Petri, der zuständige Seminarleiter, gratulierten den frischgebackenen Fachwirten und wünschten den Absolventen auf ihrem weiteren Berufsweg alles Gute.




Unternehmerin des Monats: Kerstin Ihle

Unternehmerin des Monats: Kerstin Ihle

Über 300.000 Einzelartikel in mehr als 3.000 Abmessungen fasst das Hartmetallprogramm der Gerhard Ihle Hartmetalle · Werkzeuge e. K. Auch die Trennmaschinen werden im eigenen Haus hergestellt. Seit sechs Jahren führt Kerstin Ihle gemeinsam mit ihrem Vater das Unternehmen.






Termine

19.-28.01.2018: Internationale Grüne Woche Berlin

Die Internationale Grüne Woche (IGW) in Berlin, von 19. Bis 28. Januar 2...

30.01.2018: Informationsveranstaltung zu PRIMA

Im Februar 2018 wird der erste Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen...

03.02.2018: Beruf aktuell in Pforzheim

Die Beruf aktuell der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim ist die größte Au...

FörderNEWS

4.500 €-Zuschuss für Coachingmaßnah-men in KMU.
Eurostars

 

NEU: Die schönsten Seiten der Wirtschaftsregion: gebunden und in Farbe.

Die Broschüre über die Region Nordschwarzwald gibt neben allgemeinen Informationen zur Wirtschaftsregion einen Überblick über die Kompetenzbranchen, Netzwerke, Bildungsangebote und Freizeitaktivitäten in der Region.

Blättern Sie los:  Entdecken Sie die Wirtschaftsregion Nordschwarzwald.  PDF-Broschüre

Ein gedrucktes Exemplar unsere Broschüre können Sie mit diesem Formular bestellen.