Termine



18.10.2017: Unternehmenspreis Nagold-Freudenstadt

Aller guten Dinge sind drei. So sagt es der Volksmund. Dieses Jahr startet die dritte Auflage des Unternehmenspreises Nagold-Freudenstadt. Mittlerweile hat der Unternehmenspreis seinen Durchbruch geschafft und sich als feste Größe des wirtschaftsstarken Südens der Region etabliert.
Wer die diesjährigen Preisträger sind? Das werden Sie auch dieses Jahr erst wieder am Abend der Veranstaltung erfahren. Nur so viel sei verraten: Auch in diesem Jahr ist die Größe nicht das maßgebende Kriterium. Die Qualität zählt. Und das bleibt auch so.
Die Veranstaltung findet am 18. Oktober um 19 Uhr im Kurhaus in Freudenstadt statt.

Kontakt:

Carmen Hensler

Telefon: 07452 681-149
E-Mail:  Carmen.Hensler@Nagold.de




19.10.2017: Frauenwirtschaftstag „Die digitale Leichtigkeit des Seins“

Der diesjährige Frauenwirtschaftstag am Donnerstag, 19. Oktober, im Uhlandbau Mühlacker steht unter der Überschrift „Die digitale Leichtigkeit des Seins“.So nennt die Informatikprofessorin und Kabarettistin Dr. Elisabeth Heinemann ihren Vortrag, der mit intelligentem Wortwitz und weiblichem Charme verständliches Fachwissen in Sachen digitale Welt vermittelt. Vor und nach dem Vortrag, der um 19 Uhr beginnt, besteht ausgiebig Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken. Zudem präsentieren neuen Einrichtungen Angebote und Initiativen zur Digitalisierung.




19.10.2017: PR-/Pressearbeit für Start-ups und Kleinunternehmen

Die MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg bietet
in Zusammenarbeit mit dem EMMA Kreativzentrum Pforzheim ein Seminar  für die PR-/Pressearbeit in Start ups und Kleinunternehmen an. Zielgruppe sind unter anderem Kreativschaffende, Freelancer und Gründer sowie kleine Unternehmen aus der Kreativwirtschaft.

Zentrale Fragen des Seminars sind beispielsweise: Wie gehen kleine Kreativunternehmen in die Öffentlichkeit und an die Presse, ohne unterzugehen? Wie kann die Zusammenarbeit aussehen? Wie lässt sich Erfolg messen?
Das Seminar vermittelt zentrale Kenntnisse zu Kommunikationstheorien und PR-Strategien. Praktische Übungseinheiten werden auf konkrete Fragestellungen zugeschnitten. Damit sind die Teilnehmer in der Lage, eigenständige PR-Konzepte zu entwickeln und für das eigene Unternehmen anzuwenden.

Das Seminar setzt Grundkenntnisse / Praxiserfahrung in der Thematik voraus und richtet sich eher an Fortgeschrittene. Die Kosten betragen 45 Euro zzgl. MwSt und die ermäßigte Teilnahmegebühr für Studierende liegt bei 20 Euro zzgl. MwSt.
Eine Anmeldung  ist bis zum 12. Oktober 2017 unter http://innovation.mfg.de/akademie/pr erforderlich und die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

Weitere Informationen zum Seminar hier




19.10.2017: Tagung für Familienunternehmen

Die Bedeutung von Familienunternehmen ist in der Wirtschaftsregion
Nordschwarzwald außerordentlich hoch: Sie stellen viele Arbeitsplätze zur Verfügung und sorgen für stetiges Wirtschaftswachstum. Deswegen müssen gerade diese Familienunternehmen gestärkt werden. Themen wie Nachfolge, Nachhaltigkeit und Digitalisierung sind dabei sehr zentral. 

Weitere Informationen finden Sie hier




21.10.2017: Eine digitale Agenda für die Kommunen

Am Samstag, den 21.10.2017 von 13:30 Uhr bis 17:30  lädt Frau Saskia Esken, MdB herzlich zum Workshop " Eine digitale Agenda für die Kommunen" im Bürgersaal im Rathaus, Marktplatz 1, 72224 Ebhausen ein.
  
Bis zum Jahr 2025 soll Deutschland eine der modernsten digitalen Infrastrukturen haben. "Breitband für alle" heißt die Devise - doch wofür brauchen wir das eigentlich? Durch die Digitalisierung entstehen moderne Kommunikations- und Arbeitsformen und Zugänge zu vielerlei Informationen, und aus manchen Daten der Verwaltung lassen sich interessante Serviceleistungen für die Bürgerinnen und Bürger "bauen" und online zur Verfügung stellen - z. B. in einer "App".
 
Wer hat gute Ideen dafür? Welche Potenziale ergeben sich aus digitalen Anwendungen für die Pflicht- und die Küraufgaben einer ländlichen Kommune im demografischen Wandel? Welche neuen Ideen könnte eine zivilgesellschaftliche Agenda21 im digitalen Zeitalter entwickeln - eine digitale Agenda der Kommunen?
 
Diese und weitere Fragen und Ideen diskutiert Saskia Esken, MdB mit ihren Gästen. Unter anderem konnte sie Gerald Swarat vom Fraunhofer IESE gewinnen, der dort das Forschungsprogramm "Smart Rural Areas" koordiniert. Weitere Themen werden die Potenziale des digitalen Wandels für eine zeitgemäße Bildung, für die medizinische Versorgung und für eine moderne, leistungsfähige Verwaltung sein.
 
Wir freuen uns auf viele Gäste, Sie können die Einladung gerne weitergeben.
 
Bitte melden Sie sich bis spätestens 13. Oktober 2017 per E-Mail an unter saskia.esken(at)bundestag.de.
 

Weitere Informationen hier.
 
 




26.10.2017: Das Hotelerlebnis der Zukunft

Das Hotelerlebnis der Zukunft

Innovative Objektausstattungen aus der Region


Der Schwarzwald boomt! Die Erfahrung zeigt: Die steigenden Übernachtungszahlen bedeuten jedoch auch ein gesteigertes Qualitätsbewusstsein der Gäste. Funktionalität alleine genügt nicht mehr, authentisches und stimmiges Design sind heute Pflicht.

WAS wünscht der Gast der Zukunft?
WIE können Hotellerie und Gastronomie diesen Ansprüchen begegnen?

„Das Hotelerlebnis der Zukunft“ fokussiert als Veranstaltung des Projekts RegioHOLZ auf diese, für viele Beherbergungsbetriebe existenzielle Frage.

Termin: 26. Oktober 2017

Uhrzeit: 14:00 – ca. 16:00 Uhr

Ort: Fritz Schlecht | SHL
Blöcherhalde 20, 72213 Altensteig-Garrweiler
Anmeldung zur Veranstaltung per Mail an:
schaefer(at)nordschwarzwald.de


Programm

• Hotel 4.0 – Gästeerwartungen der Zukunft

Prof. Dr. Conny Mayer-Bonde, Studiendekanin,
Duale Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg


• Hotelkonzepte mit Vision verwirklichen

Beate Gaiser, Stv. Vorsitzende DEHOGA, Hotel Adler Freudenstadt


• Hotelerlebniswelten von heute

Ralf Schlecht, Geschäftsführender Gesellschafter Fritz Schlecht GmbH


• Diskussion, Betriebsführung und Imbiss

Ansprechpartner:
Lars Schäfer
Telefon: +49 7231 1543-692
Mobil: +49 176 23501461
schaefer@nordschwarzwald.de

Weitere Informationen hier.




04.11. - 09.11.2017: Unternehmerreise Automobilzulieferung nach Thailand

Baden-Württemberg International (bw-i) veranstaltet vom 04.11. bis zum 09.11.2017 eine Unternehmerreise nach Thailand mit dem Fokus auf die Automobilzulieferung. Ziel der bw-i-Unternehmerreise nach Thailand mit Schwerpunkt auf der Clusterregion Eastern Seaboard ist es, baden-württembergischen Unternehmen einen tieferen Einblick in den thailändischen Automobilmarkt zu ermöglichen, sich vor Ort über Chancen für deutsche Zulieferer zu informieren, Best Practice Beispiele kennenzulernen sowie gezielte Geschäftskontakte zu potentiellen Partnern zu knüpfen.

Hierfür sind Treffen mit thailändischen Institutionen, Automobilverbänden und Zulieferfirmen, Firmenbesuche bei OEM’s und Zulieferern, eine Fachveranstaltung mit vor Ort tätigen Unternehmen zur Einkaufs-, Produktions- und Planungsstrategie von OEM’s und Multinationals sowie individuelle Firmenmatchings in der Planung. Die Anmeldefrist wurde bis zum 31. August 2017 verlängert. 

Weitere Informationen finden Sie hier.




07.11.-10.11.2017: Blechexpo

Vom 07.11. bis 10.112017 findet die Blechexpo in der Landesmesse Stuttgart statt und befasst sich als weltweit einzige Veranstaltung mit den komplementären Technologien Blechbearbeitung und Fügetechnik. Ziel des Messeverbunds ist es, die gesamte Prozesskette der kaltumformenden Blechbearbeitung sowie der damit verbundenen thermischen oder mechanischen Schneid-, Füge- und Verbindungstechnik darzustellen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.




08.11.2017: VDWF-Seminar Wie Mitarbeiter nachhaltig Verantwortung übernehmen


Die Forderung von Mitarbeitern nach modernen Arbeitswelten, Selbstverwirklichung und Mitbestimmung
stößt oft auf zu enge und starre Unternehmensstrukturen. Demgegenüber steht oft der Wunsch des Unternehmers nach Kreativität, Innovation und Verantwortungsübernahme der Mitarbeiter, unter gleichzeitiger Sicherstellung des Betriebsergebnisses, des effizienten Produk­tionsdurchlaufes und der Qualität. Wie findet das zusammen?


Der Beginn: 9.00 Uhr.

Ende:17.00 Uhr.

Teilnahmegebühr: 490,– Euro
Mitglieder und Partner des VDWF: 390,– Euro

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Seminarunterlagen sowie Mittagessen, Getränke und Pausenverpflegung.

Teilnahmevoraussetzung
: Geschäftsführende Tätigkeit oder Teamverantwortung

Begrenzte Teilnehmerzahl: 12 Personen

 

Weitere Informationen hier.




08.06./09.11.2017: Design Thinking - Workshops im EMMA

Am 08.06 und 09.11.2017 finden jeweils von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr Design Thinking - Workshops im EMMA statt. Design Thinking ist eine Methode, in kurzer Zeit zu kreativen und nutzerorientierten Ideen und Lösungen zu gelangen. Firmen wie Google, SAP oder Facebook wenden diese Methode zur Innovationsfindung an. 

Weitere Informationen finden Sie hier.






Neues aus der Region

RegioHOLZ konkret!
RegioHOLZ konkret!

Von der Idee zum Produkt: RegioHOLZ bringt Innovationen auf den Weg! Der Austaus ...

Spitzen-Testurteil für Firmenkunden-Beratung
Spitzen-Testurteil für Firmenkunden-Beratung

Die Sparkasse Pforzheim Calw wurde mit der Note "sehr gut" für die beste Firmenk ...

Expo Real – das Oktoberfest für Investoren
Expo Real – das Oktoberfest für Investoren

Vom 4. bis 6. Oktober trifft sich die Gewerbeimmobilienbranche zum europaweit gr ...

Termine

18.10.2017: Unternehmenspreis Nagold-Freudenstadt

Aller guten Dinge sind drei. So sagt es der Volksmund. Dieses Jahr startet die...

FörderNEWS

4.500 €-Zuschuss für Coachingmaßnah-men in KMU.
Eurostars

 

NEU: Die schönsten Seiten der Wirtschaftsregion: gebunden und in Farbe.

Die Broschüre über die Region Nordschwarzwald gibt neben allgemeinen Informationen zur Wirtschaftsregion einen Überblick über die Kompetenzbranchen, Netzwerke, Bildungsangebote und Freizeitaktivitäten in der Region.

Blättern Sie los:  Entdecken Sie die Wirtschaftsregion Nordschwarzwald.  PDF-Broschüre

Ein gedrucktes Exemplar unsere Broschüre können Sie mit diesem Formular bestellen.