Termine



07.11.2017: Informationsveranstaltung "EU-Ausschreibungen im Bereich öffentliche Beschaffung von Innovationen"

In Zusammenarbeit mit der EU-Kontaktstelle für Öffentliche Beschaffung von Innovationen, ZENIT GmbH laden wir Sie herzlich zu unserer Informationsveranstaltung ein:
 
EU-Ausschreibungen im Bereich öffentliche Beschaffung von Innovationen
am 7. November 2017 von 10:00 Uhr bis 14:30 Uhr,
im Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart.


Die EU-Kommission unterstützt öffentliche Institutionen bei der Beschaffung von Innovation durch Fördermittel und zwar:


•         für den Einkauf von Forschung&Entwicklung-Leistungen und
•         für den Einkauf von Forschung&Entwicklung-Ergebnissen (marktreifen Innovationen).


Nutzen Sie diese Chance sich die Beschaffung von neuen IT-Systemen, energiesparenden Lösungen für Gebäude oder Verkehrssteuerung, innovativen Patientenüberwachungssystemen und ähnlichem fördern zu lassen.
In der Informationsveranstaltung stellt Ihnen die EU-Kontaktstelle für öffentliche Beschaffung von Innovationen die Förderinstrument und die aktuellen Ausschreibungen der EU Kommission für 2018 vor. Anschließend stellen wir Ihnen anhand von zwei/drei Praxisbeispielen vor, wie EU-Projekte zur Beschaffung von Innovationen im Verbund internationaler Beschaffer ablaufen und wie sich Unternehmen aktiv in die Projekte einbringen können.


Die Teilnahme für die Veranstaltung ist kostenfrei.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter: https://www.steinbeis-europa.de/news-events/veranstaltungen/65/1954/v/eu-ausschreibungen-bereich-oeffentliche-beschaffung-innovationen.html



Die Online-Anmeldung finden Sie hier.




10.-11.11. / 25.11.2017: Junior-Manager-Contest 2017

Der Junior-Manager-Contest Nordschwarzwald katapultiert Schüler und Auszubildende von der Schulbank in das Chef-Büro. Die Aufgabe für die vier bis sechs Teilnehmer starken Jung-Unternehmer-Teams klingt dabei simpel: Sie positionieren ihr fiktives Unternehmen am Markt, führen es zum Erfolg und das gegen die Uhr und in direkter Konkurrenz zueinander. Der Junior Manager Contest ist Marktwirtschaft live für Schüler ab der 10. Klasse und Auszubildende im Alter von bis zu 20 Jahren.

Am 10. November findet im Landkreis Calw die Vorentscheidung statt, am 11. November im Landkreisen Freudenstadt und dem Enzkreis. Die drei jeweils besten Teams treten im Finale am 25. November in Nagold gegeneinander an.

Für die Unternehmen ist der Junior Manager Contest darüber hinaus die Chance sich mit den „hauseigenen“ Nachwuchskräften zu positionieren.

Weitere Informationen finden Sie hier.




21.11.2017: VDWF-Seminar Toleranzen in der Kunststofftechnik - Maßhaltigkeit und DIN

Die Veranstaltung verdeutlicht die Leitlinien für eine toleranzbewusste Produktgestaltung in der Kunststofftechnik. Ziel ist es, den Teilnehmern aufzuzeigen, wie überzogene Forderungen und unnötige «Angst-Toleranzen» bei der Gestaltung von Kunststoff-F­­­ormteilen vermieden werden. Hierzu wird auch die DIN 16742 erläutert.


Agenda (jeweils 9 – 17 Uhr)

  •  Werkstoffeigenschaften der Kunststoffe: Aufbau und Struktur der Kunststoffe, wesentliche Eigenschaften und Kennwerte, Verhalten der Thermoplaste vor, in und nach der Fertigung
  • Grundsätze zur Entwicklung von Formteilen: Produktions­vorbereitung von Kunststoffteilen, Zeichnungen und Daten­sätze – Funktionen und Festlegungen, Qualitätsanforder­ungen an Kunststoff-Formteile, material-, verfahrens- und werkzeug­gerechte Konstruktion von Kunststoffteilen.
  • Maßhaltigkeit und geometrische Produktspezifikationen: geometrische Produkt­spezifikationen und Toleranzarten, Toleranzfeldlagen und Tolerier­ungsarten für die Formteil­fertigung, Hüllbedingung, Tolerierung ISO 8015, indirekte und direkte Tolerierung, Toleranzfestlegung, Bezüge
  • Maßbezugsebenen für die Anwendung und Fertigung von Formteilen: Teileanwendung, Teilefertigung und Werkzeug­fertigung, Anwendungsbedingungen, Formteilverzug, Abnahmebedingungen
  • Einfluss der Werkzeugkonzeption auf die Maßhaltigkeit: Besonderheiten im Werkzeug­bau, verfahrenstechnische De­formation des Formteils, werkzeugbedingte Deformation des Formteils, Werkzeugtemperierung, rheologische Aus­balancierung von Mehrfachwerkzeugen
  • Tolerierung von Kunststoffteilen nach DIN 16742

 
Teilnahmegebühr: 980,– Euro, jede weitere Person: 790,– Euro
Mitglieder und Partner des VDWF: 790,– Euro, jede weitere Person: 590,– Euro

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Seminarunterlagen sowie Mittagessen, Getränke und Pausenverpflegung.

Weitere Informationen hier.

 

 




23.11.2017: INNONET Innovationstag 2017

Der Innovationstag: Unsere Kunststoff-Fachveranstaltung

Das Programm ist fertiggestellt: Programmflyer als PDF

INNONET®day „Innovationstag Kunststoff“
am 23. November 2017, ab 12 Uhr im Plastics InnoCentre


„Technologietrends in Kunststoff“ – unter diesem Motto beleuchten auch in diesem Jahr Experten aus Wirtschaft und Forschung die neuesten Entwicklungen und Trends in der Kunststofftechnik.

Geplante Vortragsthemen:

  • Globale Entwicklungen in der Kunststoffindustrie
  • Neue Materialien für die Kunststoffindustrie
  • Innovation im Spritzguss
  • Angst vor wirtschaftlichen und politischen Unsicherheiten
  • Trends im Werkzeug- und Formenbau
  • Textilverstärkung
  • Innovative Ansätze aus den Bereichen Werkzeug- und Verfahrenstechnik


Der INNONET Innovationstag Kunststoff hat sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Branchentreff in Süddeutschland entwickelt. Er richtet sich an Experten und Geschäftsführer sowie Clusterinitiativen und Interessierte der Kunststoffindustrie in Baden-Württemberg und darüber hinaus.

Die begleitende Ausstellung bietet eine gute Gelegenheit, das eigene Leistungsportfolio zu präsentieren und sich mit anderen Experten der kunststoffverarbeitenden Industrie im Land auszutauschen.

JETZT ANMELDEN: Anmeldeformular für die Begleitungausstellung
Programm mit Anmeldemöglichkeit: PDF-Flyer

Ihre Ansprechpartnerin für den Innovationstag: Nadine Kaiser, E-Mail: kaiser(at)innonet-kunststoff.de

Weitere Informationen hier.




23.11 - 24.11.2017: Jährliches Forum des EUSALP

Seit dem 22.09.2017 ist es möglich, sich für das jährliche Forum der EUSALP (Europäische Strategie für den Alpenraum) anzumelden. Für eine Registrierung benutzen Sie bitte folgenden Link: https://www.b2match.eu/alpine-forum-munich

Das Forum wird vom 23.11 bis zum 24.11.2017 in München in der BMW Welt stattfinden.

Weitere Informationen hier

 

 




28.11.2017: Industrie 4.0 - Unterstützungsangebote Konkret

Industrie 4.0 sowie die Digitalisierung der Wirtschaft sind in aller
 Munde und keine Utopie mehr. So wie Projekte zum Einsatz cyberphysischer
Systeme, zur Datenerfassung und –verarbeitung oder zur
Vernetzung in den Unternehmen voranschreiten, sind Hilfsangebote
entstanden, um die Betriebe auf ihrem Weg zu begleiten und zu
unterstützen.

Programm:

  • Begrüßung durch Gastgebende IHK
  • Industrie 4.0 in der Praxis – von Testumgebungenbis zur Standardisierung: Plattform Industrie 4.0
  • Beispielanwendungen in Demonstrationszentren als praxisnahesUnterstützungsangebot: Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Stuttgart
  • Beratung und Scouting für Unternehmen sowie Förderprogramme des Landes: Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg
  • Angebote in der IHK-Region: Gastgebende IHK
  • Abschlussdiskussion

 

Weitere Informationen hier.




30.11/ 1.12.2017: Cluster in Europa IV

Die Konferenz "Cluster in Europa IV" findet vom 30.11 bis zum 01.12 in Budapest, Ungarn statt und dient als eine gute Möglichkeit für nationale und regionale Autoritäten, sowie politische Entscheidungsträger, sich über Erfahrungen und bewährte Verfahren beim Clustering auszutauschen. Die Organisatoren erwarten circa 200 Teilnehmer aus ganz Europa.Das FORESDA-Projekt, woran die Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald und der regionale Holz-Cluster beteiligt sind, wird dort vertreten.

Hier geht es zum Link: http://gfpconf.gov.hu/en/clusterconf/welcome


Die Anmeldung bitte unter: http://gfpconf.gov.hu/en/clusterconf/registration




05.12.2017: KMU Beratungstag Stuttgart

Am 5. Dezember 2017 von  14:00 - 17:00 Uhr findet ein kostenfreier Informationstag für kleine und mittlere Unternehmen statt.

Sie sind ein Unternehmen mit innovativen Projektideen? Sie haben eine konkrete Idee, die Sie zur Marktreife weiterentwickeln möchten?

Dann ist das europäische KMU-Instrument für Sie die richtige Möglichkeit um das Tal des Todes zu überwinden und Ihr Produkt/Ihre Dienstleistung an den Markt zu bringen. Informieren Sie sich beim KMU-Beratungstag in Stuttgart über die Voraussetzungen und lassen Sie sich zu Ihrer Projektidee beraten!

Um die Beteiligung von innovativen KMU aus Baden-Württemberg insbesondere am europäischen KMU-Instrument zu erhöhen, bietet die Steinbeis 2i GmbH in Kooperation mit der IHK Region Stuttgart und der Nationalenkontaktstelle KMU einen kostenfreien Informationstag für kleine und mittlere Unternehmen aus Baden-Württemberg an.

Ihre Projektidee: Vorstellung und Beratung

Wir informieren Sie über die grundlegenden Vorraussetzung zur Antragstellung und unterhalten uns gerne im Einzelgespräch über Ihre Projektidee, hierzu geben Sie bitte bei der Anmeldung Ihr Interesse an einem persönlichen Beratungsgespräch an. Möchten Sie die Gelegenheit nutzen und Ihre Projektidee in einem kurzen Pitch unseren Beratern und den anderen Teilnehmenden vorstellen und ein erstes Feedback zu bekommen, dann können Sie gerne bei der Anmeldung angeben, dass Sie sich eine kurze Projektvorstellung vorstellen können. Wir kommen dann auf Sie zurück!

Das Programm wird in Kürze veröffentlicht, die online Anmeldung ist bereits geöffnet.

Das KMU-Instrument

Das europäische Förderprogramm KMU-Instrument ist themenoffen und richtet sich ausschließlich an KMU mit Wachstumspotenzial und international ausgerichteter Geschäftstätigkeit, die das Potenzial haben, in ihrem Bereich künftig Innovationsführer zu sein. Das heißt, Forschungsergebnisse und ein Demonstrator müssen bereits vor Projektstart vorliegen. Gefördert wird nur die marktnahe Entwicklung ab „Demonstration unter Einsatzbedingungen". Im Gegensatz zu früheren KMU-Programmen ist bei dem neuen KMU-Instrument auch eine Einzelantragsstellung möglich.

Weitere Informationen zum KMU-Instrument finden Sie auch unter https://www.steinbeis-europa.de/innovation_kmu

 

 




13.12.2017: Schwerpunktthema Innovative Befestigungssysteme

Befestigung ist nicht gleich Befestigung, das weiß wohl keiner besser in der Region als fischer im Waldachtal.
RegioHOLZ lädt Sie zum Schwerpunktthema: „Innovative Befestigungssysteme“ ein.Wir wollen Ihnen den Stand der Befestigungstechnik in zwei spannenden kompakten Vorträgen aufzeigen und Ihnen die Möglichkeit geben selbst Befestigungslösungen zu testen.

Impulsvorträge:
Befestigungssysteme – Stand der Technik und Ausblick
Prof. Dr.-Ing. habil. Jörg Schänzlin (Hochschule Biberach – Institut für Holzbau)


Befestigungssysteme in der Praxis – Produktentwicklung

Mattias Schneider (F&E-Abteilung, fischerwerke GmbH & Co. KG)
TESTEN SIE SELBST!
Praktische Anwendung der Produkte in den Räumen der fischer Akademie


Innovative Befestigungssysteme
Datum:                Donnerstag, 13. Dezember 2017 I 14:30 - ca. 18:00 Uhr
Ort:                       fischerwerke GmbH & Co. KG, Klaus-Fischer-Straße 1, 72178 Waldachtal

Selbstverständlich haben Sie vor und nach den Impulsvorträgen die Möglichkeit zur Diskussion.

Bitte melden Sie sich bis zum 05.12.2017 per Mail an: info@nordschwarzwald.de

Hier finden Sie den Flyer.




05./19.12.2017: IHK-Existenzgründer-Sprechtage in Pforzheim

Die Beratungstage richten sich an Interessenten, die sich in absehbarer Zeit selbstständig machen möchten. Die nächsten Termine: 5. Dezember 2017 im Emma-Kreativzentrum und 19. Dezember im Pforzheimer IHK-Haus. Neben Hinweisen zur Erstellung eines Gründungskonzepts und die Inanspruchnahme öffentlicher Fördermittel werden Interessenten über rechtliche und steuerliche Aspekte sowie die Vorgehensweise bei der Gründung informiert und erhalten umfassendes Informationsmaterial.
Entgelt: 50,- EUR.
Zeiten jeweils von 13:30 Uhr - ca. 17:30 Uhr
Bitte um Anmeldung unter der Telefon-Nummer 07231 201-0.


Veranstaltungsort
Die Termine finden grundsätzlich im IHK-Haupthaus in der Dr.-Brandenburg-Str. 6, 75173 Pforzheim statt. Externe Termine werden auch im Innotec, EMMA-Kreativzentrum Pforzheim oder auch im Rathaus in Mühlacker gehalten.

Weitere Informationen, Termine und Anmeldemöglichkeiten unter: https://www.nordschwarzwald.ihk24.de/existenzgruendung/Veranstaltungen-Existenzgruendung/existenzgruender/3777446

 

 






Neues aus der Region

In der Mongolei als Energieexperte gefragt
In der Mongolei als Energieexperte gefragt

Wenn Klaus Schnepf an die Mongolei denkt, dann „komme ich aus dem Staunen nicht ...

Nordschwarzwald - Natürlich wirtschaftsstark
Nordschwarzwald - Natürlich wirtschaftsstark

Natürlich wirtschaftsstark, das ist der Nordschwarzwald. In der aktuellen Ausgab ...

Olympiasieger Dieter Baumann bei Arburg
Olympiasieger Dieter Baumann bei Arburg

Zum Auftakt der diesjährigen Arburg-Gesundheitstage war am Montag, den 13. Novem ...

Termine

07.11.2017: Informationsveranstaltung "EU-Ausschreibungen im Bereich öffentliche Beschaffung von Innovationen"

In Zusammenarbeit mit der EU-Kontaktstelle für Öffentliche Beschaffung von I...

FörderNEWS

4.500 €-Zuschuss für Coachingmaßnah-men in KMU.
Eurostars

 

NEU: Die schönsten Seiten der Wirtschaftsregion: gebunden und in Farbe.

Die Broschüre über die Region Nordschwarzwald gibt neben allgemeinen Informationen zur Wirtschaftsregion einen Überblick über die Kompetenzbranchen, Netzwerke, Bildungsangebote und Freizeitaktivitäten in der Region.

Blättern Sie los:  Entdecken Sie die Wirtschaftsregion Nordschwarzwald.  PDF-Broschüre

Ein gedrucktes Exemplar unsere Broschüre können Sie mit diesem Formular bestellen.