Symposium: Additive Fertigung Remchingen

Die Grenzen der Fertigungsvarianz werden verschoben, wir blicken in eine Zukunft, die wir alle noch lernen müssen zu verstehen. Die Weichen dafür müssen wir aber bereits heute stellen. Wie kann 3D-Druck uns helfen, diese Zukunft nachhaltig positiv zu formen?
Um die Möglichkeiten des 3D-Drucks optimal nutzen zu können, ist ein Umdenken in der Entwicklung und Konstruktion unumgänglich. Die Wertschöpfungsketten werden sich grundlegend verändern. Neue Geschäftsmodelle entwickeln sich rund um diese noch jungen, innovativen Fertigungstechnologien.

Den Teilnehmern des Symposiums soll von Experten und Anwendern das Potenzial dieser Fertigungstechnologien als Alternative oder Ergänzung zu herkömmlichen Fertigungsverfahren aufgezeigt werden. Für die Entwicklung der kleinen und mittelständischen Unternehmen können diese Verfahren zukünftig von essentieller Bedeutung sein.
Vortragsinhalte

Die Vortragsinhalte sollen Ihnen aufzeigen, welche Einflüsse die additiven Fertigungsverfahren auf die zukünftige Entwicklung Ihres Unternehmens haben können. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich auf dem parallel stattfindenden „Markplatz“ über den aktuellen Stand der „Additiven Fertigung (3D-Druck)“ zu informieren.


Zielgruppe   
Networking mit Vertretern der regionalen 3D-Druckbranche und weiteren interessierten Teilnehmern runden das Programm ab.

Aussteller:
alphacam GmbH, Schorndorf
Apium Additive Technologies GmbH, Karlsruhe
Arburg GmbH + Co. KG, Loßburg
Cirp GmbH, Heimsheim
Cluster Hochform, Pforzheim
Cluster Innonet Kunststoff, Horb a.N.
Fraunhofer ICT, Pfinztal
Genthner GmbH System Technologie, Birkenfeld
Hochschule Pforzheim, Fakultät Technik, Maschinenbau/Produktentwicklung
Handwerkskammer Karlsruhe
Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald
JG special products GmbH, Elchesheim-Illingen
KIT, wbk Institut für Produktionstechnik, Campus Süd, Karlsruhe
Leichtbau BW GmbH, Landesagentur, Stuttgart
PARARE GmbH, Frickenhausen
OBE Ohnmacht & Baumgärtner GmbH & Co. KG, Ispringen
Rosswag GmbH, Pfinztal
Schübel GmbH, Talheim
STOQ Managementservice, Birkenfeld
Stratasys Ltd., Rheinmünster


Zeit und Ort
17.07.2018, 8:30 Uhr bis ca. 17 Uhr
Kulturhalle Remchingen
Baden-Württemberg
Hauptstraße 115
75196 Remchingen

Hier können Sie auf den Flyer zur Veranstaltung zugreifen. 

Weitere Informationen gibt es hier auf der Homepage der IHK Nordschwarzwald.
 

Programm des Symposiums „Additive Fertigung“

08:30 Uhr Eintreffen der Gäste
Moderation: Dr. Wolfgang Seeliger, Geschäftsführer  Leichtbau BW GmbH


09:00 Uhr Begrüßung
Brigitte Dorwarth-Walter
Stv. Hauptgeschäftsführerin HWK Karlsruhe
Martin Keppler
Hauptgeschäftsführer IHK Nordschwarzwald

 
09:20 Uhr Additive Fertigung – Risiko oder Chance für mein Geschäftsmodell?
Dr. Wolfgang Seeliger, Geschäftsführer Leichtbau BW GmbH


09:45 Uhr Forschungs- und Entwicklungs (F&E)- Trends beim Drucken von Thermoplasten – Grundlagen, neue Anwendungen und F&E-Aktivitäten
Dr.-Ing. Bernd Bader Fraunhofer ICT Department of Polymer Engineering


10:25 Uhr Pause + Marktplatzbesuch


10:55 Uhr Einführung in die Vormittagsvorträge
Werner Morgenthaler, Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald
Teamleiter Technologietransfer und Innovationsberatung


11:00 Uhr  Serienteile im 3-D Druck Verfahrensauswahl durch Geschäftsleitung, Techniker oder Vertrieb?
Alexander Polte, Prozessberater Cirp GmbH, Heimsheim


11:20 Uhr Industrielle Additive Fertigung mit dem ARBURG Kunststoff –Freiformen
Frank Kynast, Manager Additive Manufacturing
ARBURG GmbH + Co KG, Loßburg


11:40  Uhr  Lithographiebasierter Metalldruck – hochpräzise Formteile aus Edelstahl- und Titanwerkstoffen
Prof. Dr. Carlo Burkhardt, OBE GmbH & Co. KG


12:00 Uhr Regulatorische Betrachtung von CAD-/CAM-Verfahren in der Medizintechnik
Arian Stock, STOQ Managementservice, Birkenfeld


12:20 Uhr Mittagspause + Marktplatzbesuch


13:20 Uhr Einführung in die Nachmittagsvorträge
Klaus Günter, Handwerkskammer Karlsruhe
Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT)


13:25 Uhr Metall 3D-Druck in einer ganzheitlichen Prozesskette
Gregor Graf, Leiter Engineering Rosswag, Pfinztal


13:50 Uhr Additive Fertigung von Hochleistungsthermoplasten, Anwendungsbeispiele für den Spritzguss
Uwe Popp, Apium Additive Technologies GmbH, Karlsruhe


14:10 Uhr Additive Fertigung auf dem Weg zur Produktion
Prof. Dr.-Ing. habil. Volker Schulze, Institutsleitung für Produktionstechnik – wbk, Karlsruhe


14:30 Uhr Pause + Marktplatzbesuch


15:20 Uhr Additive Fertigung  heute - Praxisbeispiele
Wolfgang Kochan, Geschäftsführer Region DACH Stratasys, Rheinmünster

15:40 Uhr Podiumsdiskussion
Moderator: Dr. Wolfgang Seeliger

Teilnehmer:
Prof. Dr.-Ing. habil. Volker Schulze, wbk KIT
Uwe Popp, Apium GmbH
Wolfgang Kochan, Stratasys Ltd.
Dr.-Ing. Sven Donisi, Rosswag GmbH

Ab 16:30 Uhr Get Together / Marktplatz / Netzwerken