Fördermöglichkeiten von Unternehmen

Sowohl für Existenzgründung und junge Unternehmen, als auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Großunternehmen gibt es Fördermöglichkeiten.

Laut der Definition der Europäischen Union zählen zu kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) Unternehmen, die weniger als 250 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von höchstens 50 Mio. € oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. € haben.

Falls Sie nicht sicher sind, ob Ihr Unternehmen ein KMU ist, führen Sie den Test der EU durch.
Zu Großunternehmen zählen Unternehmen, die mindestens zwei der drei Merkmale für KMUs überschreiten.

Folgende Förderprogramme sind für die Zielgruppe Unternehmen besonders attraktiv:

EU-Forschungsrahmenprogramm "Horizon 2020"

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Innovationsgutscheine des Landes Baden-Württemberg für KMUs 

ESF-Förderprogramm "Coaching KMU" des Landes Baden-Württemberg

Existenzgründung und junge Unternehmen

Eine Existenzgründung ist die Gründung eines Unternehmens: dabei gilt eine gewerbliche oder freiberufliche Neugründung, Übernahme oder tätige Beteiligung. Eine Gewerbeanmeldung oder eine Anmeldung beim Finanzamt für Freiberufler muss vorab erfolgen.

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU)

Laut der Definition der Europäischen Union zählen zu kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) Unternehmen, die weniger als 250 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von höchstens 50 Mio. € oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. € haben. Falls Sie nicht sicher sind, ob Ihr Unternehmen ein KMU ist, führen Sie den Test der EU durch.

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Großunternehmen

Zu Großunternehmen zählen Unternehmen, die mindestens zwei der drei folgenden Merkmale überschritten haben:

  • 250 Arbeitnehmer 
  • 38.500.000 € Jahresumsatz 
  • 19.250.000 € Jahresbilanzsumme

 

Jetzt Kontakt aufnehmen